2. Strafenkatalog

Strafenkatalog


Gliederung:

I allgemeine Strafen

II Strafen für Vergehen an Usern

III Strafen für Städte & Nationen

IV abschließende Regelungen



I allgemeine Strafen


§1 Strafen im Allgemeinen

§1.1 Als Strafen für Vergehen gegen die einzelnen Regeln können Gefängnis-, Geldstrafen, Mutes, Kicks und Banns jeder Art ausgesprochen werden.

§1.2 Während Sanktionsmaßnahmen (Gefängnis-, Geldstrafen, Mutes und Kicks) von den zuständigen Teamlern ausgesprochen werden können, ist das Bannrecht i.d.R. Mitgliedern der Serverleitung vorbehalten.

§1.3 Eine Abweichung von den hier angegebenen Strafen ist in Einzelfällen möglich.

§1.4 Gegen die Bestrafung kann Beschwerde bei der Serverleitung bzw. dem Community-Manager eingelegt werden.

§1.5 Bei permanenten und längeren temporären Banns kann der Betroffene einen Entbannungsantrag stellen. Näheres ist den Erklärungen zu entnehmen.



§2 Vergehen am Server

§2.1 Das Nutzen von Doppelaccounts, Bugs, Proxys und unzulässigen Mods & Ressourcenpaketen wird mit einem Bann bestraft. In Einzelfällen kann das Entbannungsrecht entzogen und / oder die IP gesperrt werden.

§2.2 Die Nutzung von unangemessenen Skins bzw. Accountnamen führt zu einem ermahnenden Kick oder anderem Hinweis. Sollte der Betroffene keine Einsicht zeigen folgt mindestens ein temporärer Bann von einer Woche.

§2.3 (Redstone-)Schaltungen und Farmen, die laut Serverregelwerk unzulässig sind, werden abgerissen. Der Erbauer und / oder der Nutzer wird mit bis zu 10.000A Geldstrafe und 150 Sozialstundenblöcke oder einem Ban bestraft.

§2.4 Afk-Farming wird mit maximal 150 Sozialstundenblöcken bestraft. Die regelwidrig erfarmten Items werden eingezogen

§2.5 Verstöße gegen die Tiergrenze, gemäß des Freebuildregelwerkes, werden mit der Tötung der Tiere (bis auf 2 Individuen) bestraft.

§2.6 Vergehen im Chat werden gemäß dem [Anhang] Ingame Verwarnungen sanktioniert.



II Strafen für Vergehen an Usern


§3 Griefing

§3.1 Griefing ist das endgültige Zerstören fremder Blöcke.

§3.2 Ein Grief wird erst ab 6 Blöcken verfolgt. Bei wertvollen Blöcken entfällt die Toleranz. Sollte diese Toleranzgrenze nachweislich ausgenutzt werden, kann sie im Einzelfall ausgesetzt werden.

§3.3 Nachpflanzbare Blöcke werden nur mit der halben vorgesehenen Strafe bestraft. Für wertvolle Blöcke gibt es ebenso eine Sonderregelung.

§3.4 Pro gegrieftem Block wird eine Gefängnisstrafe von 5 Sozialstundenblöcken fällig. Außerdem muss der Täter 12A Geldstrafe pro gegrieftem Block bezahlen.

§3.5 2/3 der Geldstrafe wird an den Geschädigten gezahlt. Sollte der Täter diese Strafe nicht zahlen können bzw. wollen, trägt die Staatskasse die notwendigen Auslagen.

§3.6 Ein Rollback wird ab 50 gegrieften Blöcken ausgeführt. Ausnahmen sind bei wertvollen Blöcken in Einzelfällen möglich. In diesem Falle würde die Entschädigungszahlung entfallen.

§3.7 Indirekt abgebaute Blöcke werden normal als Grief gewertet, wenn dieses indirekte Griefen nachgewiesen werden kann.

§3.8 Das unbefugte Töten von Mobs welche man erschaffen muss, wird als Grief der zum Craften notwendigen Items bestraft.



§4 Einbruch

§4.1 Das unbefugte Verschaffen von Zutritt in ein fremdes Gebäude wird mit 25 Sozialstundenblöcken und 500A bestraft.

§4.2 Es wird keine Entschädigungszahlung geleistet.



§5 Hausfriedensbruch

§5.1 Ein Hausfriedensbruch liegt vor, wenn ein User provokant das Gebäude eines anderen Users betritt und ihn so in seiner Privatsphäre einschränkt.

§5.2 Sollte sich ein User in seinem Hausfrieden gestört sehen, ist ein Polizist oder höherrangiger Teamler zu rufen. Dieser kann einen Platzverweis aussprechen. Der störende User muss dann mind. 10 Blöcke von dem Bauwerk Abstand halten.

§5.3 Ein nachgewiesener Verstoß gegen den Platzverweis wird mit einer Strafe von bis zu 50 Sozialstundenblöcken und 500A bestraft.

Eine Entschädigungszahlung wird nicht geleistet.



§6 Diebstahl

§6.1 Das Stehlen von fremden Items aus ungesicherten Behältnissen wird mit einer Geldstrafe bestraft.

§6.2 Die Geldstrafe pro Item richtet sich nach folgenden Item-Kategorien: Grundstoffe (2A), weiterverarbeitete Rohstoffe (6A), seltene Rohstoffe (12A), seltene weiterverarbeitete Rohstoffe (60A), wertvolle Blöcke (siehe Liste im Anhang).

§6.3 2/3 der addierten Strafzahlung erhält der Geschädigte als Entschädigungszahlung,

§6.4 Die Zuordnung der Items kann bei einem Polizisten erfragt werden.



§7 Mord an Spielern

§7.1 Das absichtliche Töten eines Spielers wird mit 50 Sozialstundenblöcken und 1500A Geldstrafe geahndet.

§7.2 Sollte ein Spieler mehrfach von derselben Person in kleinen räumlichen oder zeitlichen Intervallen getötet worden sein, führt dies nur zu einem Aufschlag der Gefängnisstrafe um 50%. Der Mord wird nicht erneut mit der vollen Strafe geahndet.

§7.3 2/3 der Geldstrafe erhält der Geschädigte als Entschädigungszahlung.

§7.4 Nachgewiesene Notwehr wird nicht bestraft.

§7.5 Spielerfallen, die nach den Freebuildregeln definiert sind, werden auch als Mord bestraft.



§8 Töten von an Mobs

§8.1 Das Töten von fremden Mobs wird mit einer Geldstrafe von bis zu 100A pro Tier bestraft. Zusätzlich kann eine Strafe von 50 Sozialstundenblöcken ausgesprochen werden.

§8.2 Wenn eine Geldstrafe ausgesprochen wurde, steht dem Geschädigten 2/3 dieser zu.



§9 Verleumdung

§9.1 Wegen Verleumdung macht sich strafbar, wer eine tatsächlich unwahre, ehrverletzende Tatsache absichtlich gegenüber Dritten über eine andere Person oder Organisation behauptet oder verbreitet.

§9.2 Verleumdung wird mit einer Geldstrafe von bis zu 500A bestraft. Zusätzlich ist eine Gefängnisstrafe von bis zu 50 Sozialstundenblöcken möglich.

§9.3 2/3 von dieser erhält der Geschädigte.



§10 Betrug

§10.1 Ein Betrug begeht, wer sich gegenüber Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil verschafft, das Vermögen anderer beschädigt, indem er falsche Tatsachen vorspielt oder durch Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder erhält.

§10.2 Ein Betrug wird mit einer Geldstrafe von bis zu 750A bestraft.Zusätzlich können bis zu 50 Sozialstundenblöcke verhängt werden.

§10.3 2/3 von der Geldstrafe erhält der Geschädigte.



§11 Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

§11.1 Wer einen Amtsträger an der Ausübung seiner Pflicht mutwillig hindert, der wird zumindest mit einem Arrest für die Dauer bestraft, die der Amtsträger zur Bearbeitung seiner Pflicht benötigt.



III Strafen für Städte & Nationen


§12 Abwerben

§12.1 Die Strafe für gezieltes Abwerben von Stadtbewohnern einer anderen Towny entspricht dem Preis für die Grundstücke, die der User in der, von ihm verlassenen Stadt, aufgegeben hat, mindestens jedoch dem Preis eines Grundstückes.

§12.2 Bestraft wird die Person, der das Abwerben nachgewiesen werden konnte. Bei Wiederholungstaten wird jeweils zusätzlich eine Strafe von 50 Sozialstundenblöcken berechnet.



§13 Verstoß gegen die Plot-Mindestpreise in Townys

§13.1 Ein Verstoß gegen die Mindestpreisregelung wird mit einer Geldstrafe für die Towny je Grundstück bestraft. Die Geldstrafe errechnet sich aus der Differenz des Mindestpreises zu dem regelwidrig angebotenen Grundstückspreis. Vorhergehende Verwarnungen sind möglich.

§13.2 Offensichtlich zusammenhängende Plots dürfen dabei als nur ein Grundstück betrachtet werden.



§14 sonstige Vergehen

§14.1 Ein Verstoß gegen die Räumungsfrist wird als Grief betrachtet.

§14.2 Verstöße gegen die festgelegten Höchststeuern werden individuell mit einer Verwarnung bestraft.

§14.3 Die Polizei-Leitung spricht Verwarnungen für Townys individuell für Regelverstöße aus.

§14.4 Ihr obliegt daher auch das Recht, in Absprache mit dem zuständigen Moderator, Sanktionen endgültig zu verhängen und mit der Serverleitung die Towny bzw. Nation zu entziehen.



IV abschließende Regelungen


§15 Strafvollzug

§15.1 Der Strafvollzug wird von höherrangigen Polizisten bzw. Serverleitungsmitgliedern vorgenommen.

§15.2 Sollte der Täter zahlungsunfähig oder -unwillig sein, wird pro 3A Geldstrafe eine zusätzliche Gefängnisstrafe einem Sozialstundenblock berechnet.

§15.3 Ab 720 Sozialstundenblöcke wird pro 150 Blöcke ein Tag Tempban zusätzlich berechnet. Es wird immer aufgerundet.

§15.4 Nicht gemeldete Straftaten verfallen nach 1 Monat. Eine Ausnahme bilden dabei Vergehen an der Community und Straftaten von allgemeinem Interesse.

§15.5 Entschädigungszahlungen werden nicht geleistet, wenn einen Strafausgleich unter den Beteiligten stattfand.

§15.6 Sollte der Täter Einsicht zeigen, kann die Strafe um bis zu 50 % reduziert werden. Sollte Mutwilligkeit feststellbar sein, ist es möglich, die Strafe um bis zu 50% zu erhöhen.

§15.7 Inaktive Täter, deren Akte bereits 3 Monate oder länger nicht vollzogen ist, werden als Sicherheitsverwahrung gebannt. Eine Entbannung erfolgt, sobald sie sich bei einem SL-Mitglied zurückmelden. Der Vollzug der Strafe geschieht gleich nach der Entbannung.

§15.8 Eine Anhäufung von Straftaten kann zu einem permanten Bann führen.

§15.9 Entschädigungszahlungen werden durch die mathematische Rundungsregeln ermittelt.



§16 Schlussbestimmungen

§16.1 Die Auslegungen dieser Regeln obliegt der Serverleitung.

§16.2 Der Strafenkatalog wird ergänzt durch die Regelanhänge.

§16.3 Sollte bei der Festlegung der Strafe eine Grauzone bzw. Lücke entstehen, wird eine gerechte Strafe evaluiert und schnellstmöglich zum Regelwerk hinzugefügt. Die provisorisch festgelegte Strafe findet trotzdem ihre Gültigkeit.



[Anhang] wertvolle Items


Item

Geldstrafe (Griefs u./o. Diebstahl) pro Item

Diamant
Diamantblock
50A
450A
Goldbarren
Goldblock
15A
125A
Eisenbarren
Eisenblock
8A
72A
Smaragd
Smaragdblock
55A
495A
Leuchtfeuer 15.000A
Elytren 12.500A
Mobspawner 18.000A
Drachenatem & Verweiltränke 7.000A
Netherstern 15.000A
verzauberter Goldapfel 10.000A
Enderkristall 500A
Kopf 250A
Zaubertisch 120A
Amboss 248A
Shulkerkiste 3.000A
Dreizack 8.000A
Herz des Meeres 5.000A


Stand: 17. Mai 2020



Die Serverleitung