5. Wirtschaft

Wirtschaftsregeln


Gliederung:

I Allgemeines

II Regeln im Gewerbegebiet

III Regeln für die Usershops

IV Regeln im Industriegebiet



I Allgemeines


§1 allgemeine Bestimmungen

§1.1 Die Wirtschaftsregeln gelten in den im Wirtschaftskreislauf eingebundenen Einrichtungen, also im Gewerbegebiet, im Industriegebiet und für die Usershops sowie teilweise im gesamten Userhandel.

§1.2 In ihrem möglichen Anwendungsbereich gelten der Strafenkatalog und die Serverregeln.

§1.3 Verantwortlich für die Ausarbeitung, Überwachung und Vollstreckung dieser Regeln ist die Serverleitung und das Polizei-Team.



II Regeln im Gewerbegebiet


§2 Firmen allgemein

§2.1 Firmen sind an Personen gebundene, wirtschaftliche Organisationen.

§2.2 Sie werden von einem CEO geleitet, der für alle Vorgänge in der Firma haftet.

§2.3 Jede Firma kann eigene Firmenregeln aufstellen, die jedoch im Einklang mit den allgemeingültigen Serverregeln stehen müssen. Das zuständige Serverleitungsmitglied kann die Firmenregeln jederzeit für nichtig erklären.

§2.4 Firmen dürfen nur so viele Arbeiter einstellen, wie es ihre Arbeiterlizenz zulässt. Der CEO und die 2 Co-CEOs sind davon ausgenommen.

§2.5 Jede Woche werden die firmenspezifischen Steuern abgezogen. Sie richten sich nach dem Firmenwert. Eine genaue Auflistung ist im Wirtschaftsforum zu finden.

§2.6 Ein Firmenverkauf von User zu User ist unverzüglich dem zuständigen Serverleitungsmitglied zu melden. Bei einem solchen Verkauf werden neben dem Grundstück alle Lizenzen, der Kontostand und auch die Verwarnungen zugleich überschrieben.

§2.7 Firmenauktionen werden von dem zuständigen Serverleitungsmitglied durchgeführt beauftragt wurden. Bei einer Auktion werden alle Firmendaten zurückgesetzt. Der Firmenname kann binnen 2 Wochen gratis geändert werden.

§2.8 Das gezielte Abwerben von einer Firma zur nächsten ist verboten und wird bestraft.

§2.9 Für Firmenwerbung ist /ad zu verwenden.

§2.10 Die erfarmten Items sind durch die Firmenmitarbeiter über die vorgesehenen Schilder zu verkaufen. Auf diese Verkaufsschilder wird die Itemsteuer fällig. Andere Verkaufsformen, die der Steuervermeidung dienen, sind untersagt.



§3 Farmen

§3.1 Es dürfen nur Pflanzen angebaut, geerntet und verkauft werden, für die die Firma auch die dazugehörige Lizenz besitzt.

§3.2 Lizenzen können abgegeben werden. Beim Wiedererwerb muss dennoch der volle Preis bezahlt werden. Die Farmen sind binnen 3 Tagen abzubauen.

§3.3 Alle Arbeiten sind per Hand zu erbringen. Vorrichtungen, um schneller zu Farmen und Redstoneschaltungen sind verboten.

§3.4 Besonders hervorzuheben ist das Verbot des Tastenfestklemmens und des Nutzens von Bots & Hacks.

§3.5 AfK-Farming ist verboten. Man muss während des Farmens stets ingame ansprechbar und physisch anwesend sein.



§4 GG-Sanktionen

§4.1 Sollte eine Firma mindestens zweimal einen negativen Kontostand aufweisen oder der CEO inaktiv sein, kann die Firma unwiderruflich entzogen werden.

§4.2 Bei einem Verstoß gegen die Lizenzbestimmungen wird eine Geldstrafe von 2.500A und eine Verwarnung ausgesprochen.

§4.3 Verstöße gegen die Farmregeln bzgl. Firmen werden mit bis zu 7.500A und einer Verwarnung bestraft.

§4.4 Das direkte Abwerben von Mitarbeitern anderer Firmen wird mit 1.000A Geldstrafe bestraft. Zusätzlich können bei Wiederholungstaten jeweils 90 Sozialstunden verhängt werden.

§4.5 Nach 3 ausgesprochenen Verwarnungen wird die Firma entschädigungslos entzogen.

§4.6 Verstöße gegen §2.10 werden mit einer Geldstrafe von bis zu 100.000A bestraft. Zusätzlich ist eine Firmenverwarnung möglich.



§5 Griefing und Diebstahl im Gewerbepark

§5.1 Griefing ist das Zerstören fremder Blöcke und auch das nicht Nachpflanzen von Farmen. Es ist auch im Gewerbepark verboten.

§5.2 Es wird erst ab 6 zerstörten Blöcken verfolgt. Bei wertvollen Blöcken entfällt diese Grenze. Im Einzelfall kann die Toleranz ausgesetzt werden, wenn sie ausgenutzt wird.

§5.3 Pro gegrieftem nachwachsbaren Block wird eine Geldstrafe von 6A , je gegrieftem nicht nachwachsbaren Block eine Strafe von 12A verhängt.

§5.4 Zusätzlich wird je gegrieftem Block eine Sozialstundenstrafe von 5 abzubauenden Blöcken ausgesprochen. Nachpflanzbare Blöcke werden nur mit der halben vorgesehenen Strafe bestraft.

§5.5 Sollte der Täter zahlungsunfähig sein, wird je 3A Geldstrafe ein zusätzlicher Sozialstundenblock berechnet.

§5.6 Die Höchstgrenze für die Sozialstunden beträgt 720 Blöcke. Danach werden neben diesen abzubauenden Blöcken nur noch die Banntage dazugerechnet.

§5.7 Ab 721 verhängten Sozialstundenblöcken wird je 50 Blöcke ein temporärer Bann aus dem Gewerbegebiet von einem Tag ausgesprochen.

§5.8 Mit einem temporärer Serverbann wird der User bestraft, der einen Monat oder länger im Gewerbegebiet gebannt wird und nicht zahlungsfähig ist. Die restlichen Tage des GG-Banns werden dann als temporärer Serverbann vollzogen.

§5.9 Im Gewerbegebiet werden keine Rollbacks gemacht.

§5.10 Ein Diebstahl wird gemäß §6 des Strafenkatalogs geahndet.

§5.11 Die Bestimmungen des Strafenkatalogs zum Strafvollzug gelten ausdrücklich.



III Regeln für die Usershops


§6 Shops

§6.1 Shops können auf dem Marktplatz für den angegebenen Preis für maximal 90 Tage im Voraus erworben werden.

§6.2 Der Shopbetreiber kann jederzeit weitere User als Mitbetreiber eintragen lassen, die jedoch keinen anderen Shop besitzen dürfen.

§6.3 Die Shopbetreiber haften für alle Vorgänge und Angebote in ihren Shops.

§6.4 Jeder User darf nur einen Shop besitzen.

§6.5 Pro Shop müssen mindestens 3 erwerbbare Angebote verkauft werden.

§6.6 In den Shops sind je nach Lizenz die folgende Anzahl an Shopschildern erlaubt: 5 für die kleine Shoplizenz, 10 für mittlere Shoplizenz und 20 für die große Shoplizenz.

§6.7 Jedem Shopbetreiber stehen 7 Tage zu, in denen er seinen Shop regelgemäß einrichten muss.

§6.8 Preisabsprachen unter den Shopbesitzern sind verboten.



§7 Sanktionen

§7.1 Wer gegen eine oben genannte Regel verstößt, wird schriftlich verwarnt.

§7.2 Sollte der Regelverstoß binnen 7 Tagen nach Ausspruch der Verwarnung nicht behoben worden sein, wird der Shop unangekündigt gelöscht.

§7.3 Shops von inaktiven Usern (gemäß Serverregelwerk) werden sofort gelöscht.

§7.4 Bei besonders schweren Vergehen oder Wiederholungstaten kann ein Shop auch ohne vorherige Verwarnung gelöscht werden.



IV Industriegebiet


§8 Regelungen im IG

§8.1 Das Nachpflanzen im Industriegebiet ist Pflicht!

§8.2 Das Industriegebiet wird von den Polizisten überwacht. Ihren Anweisungen ist Folge zu leisten.

§8.3 Bei nicht nachgepflanzten Farmen ist eine PE zu erstellen.

§8.4 Das nicht getätigte Nachpflanzen eines Users in Farmen wird ab 20 Blöcken verfolgt. Pro nicht nachgepflanztem Block wird ein Bußgeld gemäß unten stehender Tabelle eingezogen.


Karotte, Kartoffel2A
Kakaobohne2A
Weizen1A
Setzlinge1A


§8.5 Das nicht getätigte Nachpflanzen von mindestens 1200 Pflanzen kann zu einem temporären Ausschluss bis zu einem Monat, in Extremfällen oder bei Wiederholungstaten bis zu 2 Monaten führen.

§8.6 Bei Zahlungsunfähigkeit des Users wird ersatzweise pro 200A Bußgeld ein Tag Ausschluss aus dem Industriegebiet verhängt.



§9 Schlussbestimmungen

§9.1 Die Auslegung der Regeln obliegt dem der Serverleitung.

§9.2 Sollte eine rechtliche Grauzone auftreten, ist es der Serverleitung gestattet diese temporär zu regeln, bis sie in diese Regelungen aufgenommen wurde.

§9.3 Es gelten die Schlussbestimmungen der allgemeinen Serverregeln.



Stand: 17. Mai 2020

Die Serverleitung